Wenn ich hier auch nicht viel zustande bringe aktuell (die Hochzeit, der neue Job, das Leben allgemein – sucht euch den Grund selbst aus) – der Media Monday begleitet mich doch schon fast so lange, wie ich blogge.

Auch wenn ich zwischendurch mal längere Zeit passen musste, bin ich doch froh, wieder in den Kreis dieser (gar nicht so) kleinen „Familie“ zurückgekehrt zu sein. Zur 400. Ausgabe deshalb ein großes Danke an Wulf, der jede Woche aufs Neue sieben Fragen locker aus dem Ärmel schüttelt und mir und vielen anderen damit einen Anlass gibt, sich zu Filmen, Serien und Büchern auszutauschen. Denn darum geht es ja eigentlich beim Bloggen, oder? Insofern: Auf die nächsten 400. und einen guten Start in die neue Woche!

Media Monday 400

1. Beste Filme, die der Herr Koch und ich in unserer internetlosen Zeit von Ende November bis Anfang Januar gesehen haben, waren für mich Arrival sowie Kiss the Cook.

2. Beste Regie geht an denjenigen, der die Fäden in meinem und dem Leben des Herrn Koch zieht. Läuft bei uns aktuell ganz gut.  

3. Beste Hauptdarsteller in TV-Serien sind/waren für mich bislang John Noble (Fringe), Charlie Hunnam (Sons of Anarchy), David Tennant (Doctor Who), James Spader (The Blacklist), Matthew McConaughey (True Detective, Staffel 1) sowie James Gandolfini (The Sopranos).

4. Beste Hauptdarstellerinnen in TV-Serien sind/waren analog dazu Robin Wright (House of Cards), Anna Torv (Fringe), Elisabeth Moss (Mad Men) und Tatiana Maslany (Orphan Black).

5. Bestes Originaldrehbuch würde ich bei den Oscars auch gerne mal gewinnen. Dafür müsste ich aber erstmal eines schreiben. :-D Nein, mal ehrlich: Ich möchte schon seit Langem etwas Fiktionales aufs digitale Papier bringen, aber die zündende Idee fehlt aktuell einfach noch. 

6. Bestes adaptiertes Drehbuch oder alternativ auch gerne beste Vorlage (Buch/Comic/etc.) gibt es sicherlich zu viele, um eines auszuwählen.

7. Bestes Werk in der Kategorie/Sparte 90er-Comedy-Serie ist für mich persönlich ja Friends, auch wenn das sicherlich keine Überraschung darstellt. Ich wollte bullion aber die wöchentliche Gelegenheit, ein Loblied auf seine Lieblingsserie zu singen, nicht versagen. ;-)