Man, hier war ja auch wieder mal gar nichts los die letzten sieben Tage. Dabei bin ich doch momentan arbeitslos, da könnte man doch meinen, ich würde hier mal ein bisschen was zustande bringen. Hmm. Irgendwie nicht. Es will immer noch jede Menge organisiert und besorgt (und leider auch bezahlt…) werden. Habt ihr schon mal Gardinen ausgesucht? Lasst es bleiben, lasst es jemand anderen für euch machen, kauft ein Rollo – es ist nämlich der blanke Horror (an dieser Stelle auch schöne Grüße an den ebenfalls gardinengeplagten bullion… ;-) ). Blickdicht, halbtransparent oder durchsichtig? Mit Ösen, Schlaufen oder Kräuselband? Einfarbig oder mit Muster? Länge 240 cm oder 270 cm oder 300 cm? Dieses Thema hat mich die ganze Woche (!!!) beschäftigt. Nun hatte ich mich endlich, endlich, endlich für eine Variante entschieden – prompt ist diese natürlich nun ausverkauft und zurzeit nicht lieferbar. Ich habe echt Talent.

Immerhin haben wir jetzt schon mal die Schlüssel der neuen Wohnung und auch einen Umzugstermin festgemacht. Gar nicht beängstigend. Ach so, und das auserwählte Exemplar Mann hat nun auch einen Job. In Wolfsburg. Beim Probearbeiten letzten Montag hat er sich wohl nicht ganz doof angestellt und so wurde ihm direkt im Anschluss daran nicht nur irgendein Job angeboten, sondern seine Wunschposition (die btw eine Führungsposition ist – man gönnt sich ja sonst nichts!). Gesuchte Fachkraft müsste man sein…

Jetzt, am Sonntagabend, gönne ich mir aber erstmal eine kleine Auszeit von der Suche nach Gardinen, Gefrierschränken (auch ein Kapitel für sich) und dem passenden Multifunktionsdrucker für eine angehende Lehrerin (davon fange ich jetzt gar nicht erst an…). Gut, dass Wulf es trotz offensichtlicher technischer Probleme geschafft hat, den Media Monday pünktlich online zu stellen. Danke für diese Ablenkung. ;-)

Media Monday #214

1. Inspiriert von heute: Was war euer Nerven aufreibendstes, schlimmstes, ärgerlichstes Blog-Erlebnis? Bislang noch gar keins. Tatsächlich habe ich mit WordPress und der Bloggercommunity wirklich nur gute Erfahrungen gemacht. Hoffentlich bleibt das so.

2. Am meisten enttäuschendes Filmfinale für mich war ja ____ , weil ____ . Nicht so meine Frage…ich könnte hier die üblichen Verdächtigen für enttäuschende Serienenden nennen: How I Met Your Mother, Gilmore Girls, Lost.

3. Interpretationen von Untoten gab es ja schon in jeglicher Coleur, ob jetzt von Zombies, Vampiren oder sonst etwas die Rede ist. Die mir liebste Auslegung/Darstellung ist und bleibt allerdings die Wiederkehr von William Bell in Olivias Körper in meiner allerliebsten Fringe-Folge Stowaway (3×17), denn das war mal eine wirklich kreative Umsetzung des „Wiederkehr von den Toten“-Motivs. Außerdem liebe ich die Folge ja generell. Lincoln Lee! ♥

4. Müsste ich eine/n Lieblingsautor/in oder -schriftsteller/in benennen, es wäre wohl tatsächlich J.K. Rowling, denn die Harry Potter-Reihe habe ich verschlungen wie keine andere.

5. Es wäre der absolute Traum, in Stars Hollow oder auf der Insel oder in Twin Peaks oder im Paralleluniversum aus den Gilmore Girls, Lost, Twin Peaks oder Fringe zu leben, denn das sind alles ganz unterschiedliche und teils sehr gefährliche, aber unglaublich faszinierende Orte.

6. Filmische Satiren haben ihre Berechtigung sowie Satire generell ein Teil der Meinungsfreiheit ist.

7. Zuletzt habe ich gestern Abend drei Folgen der zweiten Staffel Gossip Girl geschaut und das war herrlich, weil ich diese Serie momentan sehr gerne zur Entspannung schaue und sie mich inzwischen auch richtig in ihren Bann gezogen hat. Ich kann dabei perfekt abschalten und nebenbei ein bisschen Reste verhäkeln (…die Wolle muss vor dem Umzug noch weg!). Komplexere Serienkost geht bei mir momentan eher nicht.