Was für 1 Woche war das? Wenn ich eins der coolen Kids wäre, würde ich das im Rückblick auf die letzten sieben Tage sicherlich sagen. In meinem fortgeschritten Alter drückt man sich allerdings kürzer aus. Darum einfach nur: Puh!

Während ich hier gerade die Reste einer üblen Männergrippe auskuriere, die der Herr Koch angeschleppt und die mich seit Donnerstag außer Gefecht gesetzt hatte, haben sich letzte Woche einige Lebenszahnräder in Bewegung gesetzt. Dazu aber zu gegebener Zeit mehr, ein bisschen lasse ich Euch noch zappeln. Jetzt freue ich mich erstmal, dass wir* den Kleiderschrank, den niemand von Euch aufbauen wollte (Frechheit!), auch allein aufgestellt bekommen haben, und ich diese Woche endlich die letzten Umzugskisten auspacken und das Lesezimmer/Büro einrichten kann. Die Wohnung sollte dann Ende Januar – zwei Monate nach dem Umzug – fertig sein. Gar nicht mal so schlecht, oder? Darauf erstmal den neuesten Media Monday. Habt eine feine Woche!

*der Herr Koch

Media Monday 395

1. Prokrastination kann ich ja besonders gut mit einem Telefon. Ich lege es neben mich, weil ich noch beim Arzt/der Versicherung/der Bank/der Telekom/irgendeiner anderen Institution anrufen will muss. Dann ist es plötzlich 18 Uhr und keiner mehr erreichbar. So schade.  

2. Wenn es draußen nicht so erbärmlich kalt wäre, hätte ich schon lange mal auf unserem neuen und wirklich großen Balkon gesessen. Sommer, wann kommst du?

3. Beste Film- und Serien-Snacks sind für mich eigentlich immer Chips gewesen. Inzwischen finde ich Schokolade aber auch sehr geeignet. Und Walnüsse – gerne im Ganzen. Da muss man sich den Snack hart erarbeiten und isst nicht so viel davon. ;-)

4. Wohingegen zu einem guten Buch für mich ja immer höchstens ein (heißes) Getränk gehört, denn zum Lesen brauche ich keinen Snack. Klingt komisch, ist aber so.

5. Ich glaube, ich sollte mal wieder öfter Serien eine zweite Chance geben. Bei Homeland hat sich das als gute Entscheidung erwiesen. Wir nähern uns immerhin schon dem Ende von Staffel 2. 

6. Eine gute Serienfolge ist eigentlich ideal, um abends einen langen Tag ausklingen zu lassen, schließlich ist sie nicht so lang wie ein Film und trotzdem beste Unterhaltung. Und falls die Müdigkeit noch nicht vollends zugeschlagen hat, ist auch eine zweite Folge eine gute Option. ;-)

7. Zuletzt habe ich sehr viel Zeit auf dem Sofa verbracht und das war in Gesellschaft von noch mehr Taschentüchern, weil Erkältungskrankheiten mich komischerweise immer völlig ausknocken. Es ist mir ein völliges Rätsel, wieso. Der Herr Koch ist erkältet und niest drei Mal pro Tag. Ich kriege denselben Virus und liege drei Tage mit Schüttelfrost, Nebenhöhlenschmerzen und Schnupfen from hell flach. Dabei esse ich viel mehr Vitamine als er! Mimimi!