Auszeit, die (Substantiv, feminin; v. a. im Sport): Pause, Spielunterbrechung, die einer Mannschaft zusteht.

Ich bin zwar keine Mannschaft, finde aber, dass auch Einzelkämpfern eine Auszeit zusteht. Auch solchen, die keinen Sport machen, sondern die einfach „nur“ im Alltag eine sehr intensive Phase durchleben. So wie ich gerade.

Mir fehlt aktuell die Zeit und – ja, ich gebe es zu – auch die Lust, um zu bloggen. In meinem neuen Job texte und schreibe ich sehr viel, erheblich mehr als in meinem vorherigen, der doch zu großen Teilen aus Verwaltungsaufgaben bestand. Das fordert mich und verlangt mir einiges an Kreativleistung ab, was schön, aber auch anstrengender ist als gedacht. Abends und am Wochenende habe ich deshalb wenig Motivation und Energie, auch hier noch zu schreiben und weitere Zeit vor einem Monitor zu verbringen. Und halbherzig irgendwelche Texte zusammenzuschustern, nur damit ich etwas veröffentlichen kann, ist einfach nicht mein Ding.

Die Blog-Unlust wird mich hoffentlich wieder verlassen, vermutlich aber erst, wenn das Projekt Hochzeit abgeschlossen und der Sommer vorbei ist. Ersteres ist ein unfassbarer Zeiträuber mit tausend nervtötenden Kleinigkeiten, die organisiert und vorbereitet werden wollen (Das macht total viel Spaß, ehrlich. Ich liebe es. Nicht.). Wenn dann mal weder Arbeit noch Hochzeit noch Haushalt (den gibt’s ja auch noch!) etwas von mir wollen, genieße ich es gerade einfach sehr, auf dem Balkon zu sitzen und dem ruhigen Dorfleben zu lauschen.

Bloggen soll Spaß machen und sich nicht nach Pflichterfüllung anfüllen. Ich bin sicher, dass die Zeit kommen wird, in der ich wieder richtig Hunger darauf bekomme, mich hier in aller Ausführlichkeit schreibend mitzuteilen. Nur eben nicht jetzt. Deshalb nehme ich mir diese Auszeit, an der für mich nach einigen Wochen Bedenkzeit einfach kein Weg vorbeiführt.

Nur um es nochmal deutlich zu sagen: Es liegt an mir, nicht an euch. Dass mich das Bloggen aktuell nicht reizt, hat rein gar nichts mit den wunderbaren Menschen zu tun, die sich hier tummeln. ♥ Ich hoffe einfach, dass ihr alle auch noch da seid, wenn ich in ein paar Monaten ins Bloggerland zurückkehre. Wenn bis dahin etwas ist, ihr etwas loswerden möchtet oder einfach mal Hallo sagen wollt: Hinterlasst hier einen Kommentar, schreibt mir bei Twitter, Instagram oder per Mail. Ich freue mich immer, von euch zu hören. Auf einen fantastischen Sommer! :-)