Dieser Montag, der sich eigentlich wie ein Freitag anfühlt. Der Dienstag wird ein Sonntagsgefühl verströmen, während der Mittwoch der echte Montag dieser Woche sein wird. Es ist alles sehr verwirrend.

Während ich heute dabei helfe, die deutsche Wirtschaft am Laufen zu halten (can’t wait!), wünsche ich allen, die so klug waren, einen Brückentag zu nehmen, viel Spaß in ihrem verlängerten Wochenende! Falls Ihr Langeweile habt, könnt Ihr Euch ja nochmal meinen Schreibtischliebling aus der letzten Woche anschauen. Dort verkünde ich eigentlich sehr subtil ziemlich plump eine weitere Neuigkeit aus meinem Leben,  – dass ich 30 geworden bin, wissen ja jetzt wahrscheinlich alle – aber nur zwei Leser besaßen die notwendigen Schlussfolgerungsfähigkeiten, diese Ankündigung zu verstehen. Herzlichen Glückwunsch also an lehrerperle sowie den Stepnwolf zu Eurem detektivischen Talent! :-D

Jetzt aber weiter im Text, der aktuelle Media Monday steht an. Habt einen schönen Frei… ähm Montag!

1. Passend zum Tanz in den Mai: Tanzfilme der älteren Sorte gefallen mir ziemlich gut. Was gibt es denn bitte auch Negatives über Dirty Dancing oder Grease zu sagen?

2. Bei dem Song Don’t stop believing von Journey muss ich immer an das Ende einer bestimmten Serie denken, denn er spielt darin eine große Rolle. Wer weiß, welche das ist, schreibt es in die Kommentare! :-D

3. Was man in Filmen/Serien nie zu sehen bekommt: Wie viele Menschen eigentlich im Hintergrund an einer Produktion arbeiten.  

4. Von all den Serien, die ich jemals gesehen habe, sind diese sechs meine Liebsten: Fringe, Lost, The Sopranos, Sons of Anarchy, Suits und Six Feet Under. Letztere hat mich erst sehr spät gepackt, aber allein das Ende ist einfach so atemberaubend, dass eine Top 6 ohne SFU sich unvollständig anfühlen würde.

5. Die Fülle an Feiertagen im Frühling begeistert mich wirklich ein ums andere Mal, denn mit Ostern, 1. Mai, Himmelfahrt und Pfingsten sind das vier zusätzliche freie Tage. Zumindest für mich, für den Herrn Koch sieht das dann wieder anders aus. Aber das bleibt unser spezielles Problem…

6. Die ach so überraschende Wendung in der finalen Staffel Pretty Little Liars hätte ich mir anders gewünscht. Aber nach solch einem haarsträubenden (wenngleich durchaus unterhaltsamen) Katz-und-Maus-Spiel war ein merkwürdiger Twist wohl unvermeidlich.

7. Zuletzt habe ich gestern die finale Folge The Good Wife gesehen und das war schade, weil mir die Serie mit all ihren Charakteren sehr ans Herz gewachsen ist. Das Ende war außerdem irgendwie merkwürdig. Ich werde noch eine Review dazu verfassen, aber gebt mir etwas Zeit…