Ich bin heute eklig gut gelaunt. Dabei gibt es dafür eigentlich gar keinen Grund:

  • Das Wetter ist anstrengend (heiß, aber wolkig und schwül).
  • Der Herr Koch ist arbeiten und ich allein daheim.
  • Heuschnupfen plagt mich.
  • Morgen ist Montag.

Alles keine Fakten, die mich positiv stimmen sollten. Dennoch sitze ich hier fröhlich und labe mich an den neuen Fragen des Media Mondays. Manchmal muss man die Dinge nehmen, wie sie sind. :-) Habt einen guten Start in die Woche!

1. Immer wenn ich Titus Welliver in The Good Wife oder Sons of Anarchy oder Suits sehe, bekomme ich Lust, noch ein weiteres Mal auf die Lost-Insel zu reisen. Wahnsinn, dass der Mann in all diesen Hochklasseserien mitgewirkt hat. Nie in einer Hauptrolle, aber immer so, dass er in Erinnerung blieb.

2. ____ ist so eine Lektüre, an die ich mich immer gerne erinnern werde, denn ____ . Puh, hier muss ich heute passen.

3. Müsste ich mich entscheiden, würde ich niemanden als meine/n Lieblings-Autor/in bezeichnen, schließlich habe ich von keinem Schriftsteller (m/w) bereits so viele Werke gelesen, um dies endgültig entscheiden zu können.

4. Friends ist überraschend gut gealtert, wenn man bedenkt, dass die Serie schon über zwanzig Jahre auf dem Buckel hat. Die Story funktioniert auch heute noch problemlos.

5. Insbesondere früher habe ich ja unglaublich gerne draußen gespielt, da ich ein Dorfkind bin.

6. Die zweite Staffel Rectify ist tatsächlich langweiliger geraten als ich erwartet hätte, und Näheres dazu gibt es Mittwoch in der Review.

7. Zuletzt habe ich gestern Abend das letzte Mal in die zweite Staffel Rectify hineingeschaut und das war nicht so gut wie erwartet, weil ich nicht warm werde mit dieser Staffel (siehe 6.).

Merken