Ich kann es nicht lassen. Der Blog fehlt mir zunehmend in letzter Zeit und darum bin ich – Umzug hin oder her – einfach nicht bereit, meinen einzigen „Routinebeitrag“ sausen zu lassen. So! Darum also ohne große Vorrede auf zum aktuellen Media Monday!

Ach so, falls es zufällig jemanden interessiert, wie es so ist, Umzugskiste nach Umzugskiste zu packen, auszumisten, zu putzen und in einem einzigen Chaos zu leben – es ist großartig. Nicht! :-( Wird Zeit jetzt, dass es losgeht…

Media Monday #216

1. Kein Anspruch, kein Niveau, kein gar nix; trotzdem finde ich ja viele Guilty Pleasure-Serien richtig klasse, denn wenn man dabei nicht entspannen kann, wobei denn bitte sonst?!?

2. Magnum ist einer dieser zeitlosen Klassiker, schließlich haben 80er-Serien einfach Charme.

3. Aus der Figur des ____ könnte man eigentlich viel mehr machen wie ich finde, denn ____ . Da muss ich passen. Habe gerade keine Zeit, darüber länger nachzudenken; andernfalls wäre mir bestimmt jemand eingefallen.

4. Breaking Bad konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen, weil ich die Serie nicht mag. Punkt. Mich fesselt die Geschichte nicht, ich finde sowohl Ausgangspunkt als auch Handlung unglaubwürdig und kann mich mit keiner der Hauptfiguren identifizieren. Auch das Ende war…nichtssagend. Call me Kulturbanause, aber ich stehe zu meiner Meinung. Ist jetzt keine Schrottserie, aber all die Lobeshymnen finde ich schon etwas übertrieben. Was hat oder kann BB, was The Sopranos, The Wire, House of Cards oder auch Orphan Black fehlt? Gar nichts…

5. Aus einem Animations- einen Realfilm zu machen oder anders herum, ist eine Kunst.

6. Niemand schreibt eigentlich durchweg großartige Bücher, denn auch dem besten Autor kann nicht immer alles gelingen. Schon gar nicht etwas, das jedem gefällt.

7. Zuletzt habe ich mein Leben in Kisten verpackt und das war nervig, anstrengend und schweißtreibend, weil man ja dann doch immer mehr Kram besitzt, als man sich eingebildet hat. Trotzdem fühlt sich der anstehende Umzug immer noch total irreal an. Keine Ahnung, wann die Erkenntnis einsetzt, dass es jetzt fast soweit ist. Vielleicht erst, wenn wir in der neuen Stadt sind.