Früher war Bücher lesen mein Lieblingshobby. Mein Nachttisch quoll regelmäßig über, weil ich immer mehrere Bücher gleichzeitig in Arbeit hatte. Nur eins zur Zeit zu lesen, fand ich langweilig. Dann fing ich an Germanistik zu studieren und hörte mit dem Freizeitlesen auf. Zu anstrengend, das auch noch als Hobby zu betreiben, wenn man das schon für die Uni immer machen muss. Stattdessen widmete ich mich in meiner Freizeit vermehrt einer anderen Art des Erzählens: Der TV-Serie, bevorzugt der amerikanischen TV-Serie. Dabei handhabe ich es jedoch immer noch wie früher beim Bücherlesen: Nur eine Serie zurzeit zu schauen, finde ich langweilig. Ich habe immer mehrere gleichzeitig am Start. Ist manchmal eine Herausforderung (zeitlich und auch gedächtnistechnisch), aber ich will es so.

Nun gut, wann immer es geht, schaue ich diese Serien in der unsynchronisierten Originalfassung. Hat einfach mehr Charme. Dennoch habe ich auch nichts dagegen einzuwenden, mir Serien, die mich interessieren, im Fernsehen anzuschauen. Dabei fällt mir regelmäßig auf, dass das Synchronsprecherarsenal in Deutschland ziemlich dünn besetzt zu sein scheint. Gerade männliche Synchronstimmen scheinen Mangelware zu sein. Daher ist Ozan Ünal wohl so ein vielbeschäftigter Mann.

Ozan Ünal, 33, aus Berlin ist seit einiger Zeit wohl sowas wie der godfather of Seriensynchronisation. Dieser Mann leiht einfach jedem seine Stimme. Ian Somerhalder alias Damon Salvatore in The Vampire Diaries (Staffel 5 läuft immer donnerstags, 20.15 Uhr auf sixx). Johnny Galecki alias Leonard Hofstadter in The Big Bang Theory (Staffel 7 immer montags um 21.15 auf ProSieben). Patrick J. Adams alias Mike Ross in Suits (VOX hat den Sendetermin gerade auf montags um 20.15 (Doppelfolge) verlegt). Und das sind nur drei aktuelle Beispiele. Zuvor hat er schon Rollen gesprochen in Everwood, O.C., California, Brothers & Sisters, Men in Trees, Eureka, Fringe, Revenge, den Borgias und und und.

Ünal macht seine Sache gut, keine Frage. Dieser Beitrag ist keine Kritik an seiner Arbeit. Dass ich seine Synchronisation von Damon Salvatore anfangs nicht mochte, ist mein persönliches Pech. Es bleibt nur zu fragen, ob es wirklich ratsam ist, einen Synchronsprecher so viele verschiedene Schauspieler sprechen zu lassen. Was, wenn Somerhalder, Galecki und Adams in drei Jahren alle zusammen in einer supererfolgreichen Serie spielen? Wer kriegt dann einen anderen Synchronsprecher und wer nicht? Zudem lenkt es mich als Zuschauer immer ab, wenn ich eine neue Serie beginne und dann eine Figur mit der Stimme einer anderen Figur aus einer anderen Serie spricht. Von der ersten Folge Suits habe ich nur die Hälfte mitbekommen, weil ich die ganze Zeit darüber nachdenken musste, wer zur Hölle noch die gleiche Synchronstimme hat wie Patrick Adams. Ian Somerhalder, Johnny Galecki und gefühlte 512 andere.

Um fair zu sein, muss man hinzufügen, dass es mindestens noch eine weitere Person gibt, die genauso dick im Geschäft ist wie Ünal: Dennis Schmidt-Foß (der lustigerweise zwei Brüder und eine Schwägerin hat, die auch als Synchronsprecher arbeiten). Peter Bishop (Joshua Jackson) in Fringe, Alex Karev (Justin Chambers) in Grey’s Anatomy, Gregory Pratt (Mekhi Phifer) in Emergency Room, David Fischer bzw. Dexter Morgan (Michael C. Hall) in Six Feet Under bzw. Dexter…ich könnte die Liste noch endlos fortsetzen. Da kann einem doch keiner vorwerfen, wenn man verwirrt ist aufgrund der gleichen Synchronstimme so vieler Figuren. Zudem bedient Schmidt-Foß hier auch ähnliche Genres. Ich würde mal unterstellen, dass ER-Schauer (okay, seien wir ehrlich: Schauerinnen) auch Grey’s Anatomy oder Six Feet Under gucken.

Gefühlt ist in jeder, aber auch wirklich in jeder synchronisierten Serie mindestens einer von beiden an Bord, Ünal oder Schmidt-Foß. Ich warte gespannt auf den Tag, an dem beide mal zusammen die männlichen Hauptdarsteller einer Serie synchronisieren. Dann würde ich es gerne so einrichten, dass in jeder Folge einer der anderen ihnen zugeordneten Schauspieler eine Gastrolle hat. Das wäre doch mal eine Herausforderung für die mit Synchronisation beschäftigten Firmen in Deutschland. Und die Gelegenheit, ein paar weitere Sprecher einzustellen…